ALARMANLAGE

AP16

ALARMANLAGE MIT FUNK/DRAHT-ÜBERWACHUNG

Technische Details
  • Betriebsspannung: 230 VCA ± 10% 50Hz
  • Vom Speiser bereitgestellter Strom: 0,8 A mit 13,6 VCC
  • Aufnahme: 120 mA (max)
  • Überlagerungsempfänger, Frequenz: 433,42 / 434,42 Mhz
  • Alarmrelais: 3 Kontakte 5 A
  • Verwendbare Batterie: 12V – 2Ah
  • Betriebstemperatur: von 0° bis +40° C
  • Abmessungen: 285 x 200 x 60 mm
  • Gehäuse: lackiertes Stahlblech
Um die für dieses Produkt erhältlichen Handbücher herunterzuladen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.
Registrieren

Funk-Alarmzentrale mit einem neu geplanten Zwei-Frequenzempfänger für die maximale Kommunikationssicherheit mit Satelliteneinrichtungen. Sie ist für kleine Anlagen bestimmt, die keine aufwendige Regelung verlangen. Kann im überwachten Betrieb verwendet werden. Vorhanden sind: 2 verdrahtete Zonen und 14 Funkzonen, es werden bis zu 32 Funksteuerungen verwaltet. Zwei Bereiche für die individuelle Verwaltung der Anlage. Die verschiedenen Betriebsarten und Funktionen sind über intuitiv geführte Menüs und Untermenüs sehr einfach zu programmiern.

Selbstlernung der Funksensoren und Funksteuerungen. Einstellung für jeden Funkbereich des Alarmmodus: „Pfad“, „und“, „Glocke“. Event-Speicherung, Sofortanzeige der Störungen. Erkennung und Speicherung der Breite des Funksignals für jeden Sensor. Erkennung und Anzeige des abgeschirmten Frequenzbereichs für jede Frequenz. Verschiedene Niveaus zur Wiedereinsetzung der Standarddaten. Vollständige oder teilweise Eingabe über Tastatur oder Funksteuerung.

Die gespeicherten Sensoren können beliebig, auch gleichzeitig, den zwei Bereichen zugeordnet werden. Verwaltung der Signale für Vandalismus oder Notrufe durch die Funksteuerung. Mit einem optionalen Sendermodul ist die Übertragung des Anlagenstatus möglich. Elektrische Ausgänge für die Hauptzustände der Zentrale. Der Speicher registriert bis zu 256 Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge, dabei werden ermittelt: Funksteuerungen, Sensoren, Zustände, Zeit und Art der vollständigen oder teilweisen Ein-/Ausschaltung.
Die maximale Entfernung für den Empfang der Funksignale beträgt etwa 300 m im Freifeld, in Gebäuden hängt die maximale Entfernung von der Beschaffenheit der Wände und Decken und der Raumstruktur ab.

Anfrage für weitere Informationen zu AP16

Möchten Sie weitere Informationen zu diesem Produkt erhalten? Füllen Sie das tieferstehende Formular aus, unser Team wird Ihnen so rasch wie möglich antworten.

    Name und Vorname (notwendig)

    Email (notwendig)

    Anmerkungen

    Anmeldung zum Newsletter-Service Vimac Security. Stimme ich der Zusendung des Newsletters Vimac Security und der Verarbeitung meiner Daten laut des hier aufscheinenden Dokuments zu.